Externer Datenbank-Zugriff über einen SSH-Tunnel

Sie benötigen dazu:
1. Ein Produkt mit SSH-Zugang (beispielsweise „Homepage Premium“, „Homepage Ultra“, „Webhosting Profi, Premium, Ultra“ oder eines unserer Webserver-Produkte.
2. Den kostenlos erhältlichen SSH-Client „PuTTY“, welchen Sie hier downloaden können.
3. Ihren SSH-Benutzernamen in Form von 12345f6789 (Beispiel!).
4. Ihr Passwort für Ihren SSH-Benutzer.

Hinweis: Ihren SSH-Benutzernamen sowie das dazugehörige Passwort finden Sie in Ihrem goneo-Kundencenter unter „Hosting“ → „FTP- und SSH-Zugriff“. Der Standard-FTP-Benutzer, also der bereits angelegte Standardbenutzername, ist gleichzeitig auch der SSH-Benutzer. Das Passwort können Sie dort abändern, sollten Sie es vergessen oder noch nicht vergeben haben.

5. Ihren Domainnamen in Form von „www.ihre-domain-bei-goneo.de“ (Beispiel!).
6. Ihren MySQL-Benutzernamen in Form von 12345m6789_1 (Beispiel!)
7. Ihr Passwort für diesen MySQL-Benutzer.

Hinweis: Ihren MySQL-Benutzernamen finden Sie in Ihrem goneo-Kundencenter unter „Hosting“ → „Datenbanken Übersicht“. Dort finden Sie den MySQL-Benutzernamen welcher derselbe ist wie Ihr Datenbankname. Das Passwort können Sie dort ändern, sollten Sie es vergessen oder noch nicht vergeben haben.

Schritt 1: PuTTY einrichten

Tragen Sie, wie auf den nachfolgenden Bildern zu sehen ist, Ihren Domainnamen in das Feld „Host Name“ in PuTTY ein. Als Port verwenden Sie 22, welches der Standard-SSH-Port ist. Sie können Ihre Einstellung durch klick auf „Save“ speichern.

Schritt 1

An dieser Stelle tragen Sie, wie auf Bild 2 und 3 zu sehen ist, als Source port „3306“ und als Destination „localhost:3306“ ein. Klicken Sie anschließend auf „Add“ um die Einstellungen hinzuzufügen. Dadurch wird der MySQL-Port 3306 von Ihrem goneo-Webspace bei Ihnen Lokal (also bei Ihrem Computer), ebenfalls unter Port 3306 zur Verfügung gestellt. Das ganze nennt man einen „MySQL-SSH-Tunnel“.

Schritt 2

Schritt 3

Anschließend klicken Sie auf „Open“ und es öffnet sich, wenn Sie alles richtig gemacht haben, ein kleines Fenster, wo Sie Ihre SSH-Benutzernamen sowie Ihr SSH-Passwort eingeben müssen. Sobald dies geschehen ist, sind Sie per SSH mit Ihrem Webspace verbunden. Das Fenster muss weiterhin offen bleiben, da sonst die Verbindung zu MySQL abbricht. Sie können das Fenster natürlich minimieren.

Schritt 2: Ihre externe MySQL-Anwendung einrichten

Ob es sich dabei um eine Warenwirtschaft, eine DVD-Verwaltung oder wie in unserem Beispiel ein MySQL-Client namens „SQLyog“ handelt, ist egal. Wir verwenden dieses Beispiel nur um zu zeigen, dass eine Verbindung hergestellt werden kann und wie man prüfen kann, ob man bis hierher alles richtig gemacht hat.

Schritt 4

Wie in dem Bild zu sehen, trägt man in die Anwendung seiner Wahl einfach die benötigten Daten ein, so wie man sie auch in seinem goneo-Kundencenter unter „Hosting“ → „Datenbank Übersicht“ findet. Als Port gibt man hier nun 3306 ein, da wir diesen ja durch PuTTY lokal bereit gestellt haben und nun nutzen können. Nach einem klick auf „Connect“ verbinden wir uns und sollten sofort Zugriff auf die jeweilige Datenbank erhalten.

Schritt 3: Fehlersuche

Sollte die Verbindung, wie in Schritt 2, nicht funktionieren, müssen wir jetzt überprüfen, woran das liegt. Ein ganz einfacher Weg dazu ist, einfach eine MS-DOS-Konsole unter Windows zu öffnen (oder ein Shell unter Linux/Unix) und per Telnet-Befehl zu prüfen, ob wir überhaupt eine Antwort erhalten. Dazu geben Sie, wie auf dem nächsten Bild zu sehen ist, folgendes ein:

telnet localhost 3306

Debug 1

Sollte nun ein nicht definierbarer Datenmüll erscheinen, wie beispielsweise auf dem nächsten Bild zu sehen ist, dann funktioniert Ihr soeben eingerichteter MySQL-SSH-Tunnel einwandfrei. Überprüfen Sie in dem Fall nochmal Ihre Eingaben in Ihrer Anwendung, welche einen externen Datenbank-Zugriff herstellen sollte.

Debug 2

Falls dazu noch Fragen offen sein sollten, können Sie sich gerne an den goneo-Support wenden.


© goneo Internet GmbH - Webhosting
Anregungen? Vorschläge? Senden Sie uns Ihre Tipps!
Bitte beachten Sie, dass wir auf Ihre Anregungen keine Antwort versenden können.
Es handelt sich hierbei nicht um Kundensupport.
Impressum